Navigation und Service

Vergabeverfahren für Schleusenneubau gestartet

Mit der Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen am 31. März 2022 hat das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg (WNA) das Vergabeverfahren für den Neubau der Schleuse Kriegenbrunn eröffnet.

Bis zum 24.05.2022, 10:00 Uhr, können sich nun Interessenten für die Durchführung des Schleusenneubaus bewerben. Die Vergabe der Baumaßnahme wird in einem Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb vergeben.

In einer ersten Stufe können sich Bewerber im Teilnahmewettbewerb qualifizieren. Die drei am besten geeigneten Bewerber verhandeln dann in der zweiten Stufe des Verfahrens mit dem WNA über ihre Angebote. Dabei können die Bewerber auf die bestehende Planung Einfluss nehmen und Optimierungsvorschläge unterbreiten. Diese Art des Vergabeverfahrens soll die Einbindung der Fachkompetenz der Bauindustrie in die komplexe Baumaßnahme ermöglichen und die Basis für eine kooperative Umsetzung der Baumaßnahme schaffen.

Das Verhandlungsverfahren soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein. 2024 kann dann mit dem Neubau der Schleuse begonnen werden.

Hier geht's zur Ausschreibung:

Lesen Sie dazu auch das Interview zum Thema mit Amtsleiterin Mareike Bodsch und Projektleiter Andreas Beier: