Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Multifunktionale Nutzung für ehemalige Schleusenwärterwohnungen

Baubüro, Informationszentrum und archäologisches Museum – die leerstehenden Reihenhäuser in der direkten Nähe der Schleuse Kriegenbrunn werden künftig multifunktional genutzt.

Infobüro Aus den alten Schleusenwärterwohnungen entsteht ein multifunktionales Info- und Baubüro.

Baubüro

Bereits Ende letzten Jahres wurden die vorhandenen Reihenhäuser instand gesetzt. Eine neue Heizungsanlage wurde eingebaut, der Außenanstrich erneuert und die Innenräume renoviert. Jetzt fehlen nur noch die Anpassung der elektrischen Anlagen und die digitale Vernetzung für die Nutzung als Büro. In Spitzenzeiten werden hier künftig bis zu 15 Mitarbeiter*innen das Baugeschehen vor Ort überwachen und steuern. 

Informationszentrum

Ebenfalls in Vorbereitung befindet sich das kleine Informationszentrum. Es wird derzeit renoviert. Ab Mitte des Jahres 2021 kann hier eine kleine Ausstellung zum Schleusenneubau besichtigt werden. Gezeigt werden Informationen zum geplanten Schleusenneubau sowie ein maßstabsgerechtes Modell der neuen Schleuse Erlangen. Nach Vereinbarung wird das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg hier auch gerne persönlich zu allen Themen rund um den Schleusenneubau Rede und Antwort stehen.

Ständige Ausstellung: Bronzezeitfunde von der Ausgrabung an der Schleuse Erlangen

Inspiriert vom großen Interesse an unserer Veranstaltung „Wie lebten unsere Vorfahren vor 3.000 Jahren?" mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und unserer Grabungsleiterin Teresa Losert am 19. Februar 2020 in Möhrendorf ist geplant, in dem Gebäude einen Ausstellungsraum einzurichten. In dieser Ausstellung sollen einige herausragende Fundstücke, die bei den Ausgrabungen an der Schleuse Erlangen im Winter 2019/2020 geborgen wurden, in der zweiten Jahreshälfte ausgestellt werden.

 

Mehr zu den Ausgrabungen bei der Erlanger Schleuse finden Sie hier