Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Verkehrslogistik

Zufahrt Baustelle

Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt von der A3 bei Kriegenbrunn über die Hüttendorfer Straße und die am Rand von Kriegenbrunn abzweigende neue Baustraße.

Neue Lichtsignalanlage

An der gefährlichen Kreuzung Hüttendorfer Straße / Pappenheimer Straße soll bis zum Baubeginn eine Lichtsignalanlage errichtet werden, die auch nach Bauende erhalten bleibt. Das ist das Ergebnis von Verhandlungen des WNA mit der Stadt Erlangen.

Verbessertes Radwegenetz

Die bisherige Radverbindung von Kriegenbrunn nach Eltersdorf führt quer durch die geplante Baustelle und muss deshalb verlegt werden. Seit Mitte Dezember 2018 steht eine Ausweichroute von Frauenaurach nach Erlangen-Bruck zur Verfügung. Die neue Lösung bietet Vorteile für die Radfahrer.

Der Weg durch den Regnitzgrund wurde befestigt und verbreitert. Die 23 Stufen zur Regnitzbrücke wurden durch eine radfahrertaugliche Rampe an der Brücke ersetzt. Mit der gemeinsam von der Stadt Erlangen und der die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung finanzierten Lösung steht den Erlangern nun eine Verbesserung des Radwegnetzes zur Verfügung, die weit über die Bauzeit der neuen Schleuse Kriegenbrunn hinaus reicht.

Ausweichroute von Frauenaurach nach Erlangen-Bruck Ausweichroute von Frauenaurach nach Erlangen-Bruck